Buche jetzt Deinen Urlaub an der Ostsee auf der Sonneninsel Rügen

Ferien-Apartment PANORAMA103 im historischen Fürstenhof Sassnitz

in erster Reihe an der Strandpromenade mit 180° Ostseeblick

 

„Das Meer ist doch eine Verschönerung aller Landschaften, und in so origineller Form, wie es sich vor Rügen zeigt, wüsste ich es nirgends anderswo gesehen zu haben…“ Karl Friedrich Schinkel (1781-1841)

Rügen, die Sonneninsel der Ostsee

Die Ostseeinsel Rügen zählt zu den beliebtesten Urlaubszielen in Deutschland. Das milde Klima, die feinsandigen Strände und die hervorragende Infrastruktur locken jeden Sommer Badegäste an, die hier einen unbeschwerten Urlaub genießen. Doch auch in den kühleren Jahreszeiten ist Rügen ein lohnenswertes Ziel, da hier auf der größten deutschen Insel zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu finden sind.

„Nach Rügen reisen heißt nach Sassnitz reisen“  Theodor Fontane (1819-1898)

Sassnitz, die Hafenstadt an der Ostsee

„Nach Rügen reisen, heißt nach Sassnitz reisen“, so schreibt schon Theodor Fontane. Die Hafenstadt Sassnitz ist eingebettet von der steilen Kreideküste, den Waldungen der Stubnitz, von Kreidebrüchen und dem herrlichen Sandstrand der Prorer Wiek. Sassnitz ist die nordöstlichste Stadt Deutschlands und nur gut 100km von Schweden entfernt. Die See bestimmt das Klima und die Mentalität der Menschen. Auch in Sassnitz haben viele Familien ihre Söhne auf große Fahrt geschickt. Sie brachten Erfahrungen und die  Weltoffenheit mit der sie noch heute die Leichtigkeit des Seins pflegen.

Die Hafenstadt hat sich an einem natürlichen Hang entwickelt, der zur Ostsee hin abfällt. Hier liegt die Sassnitzer Altstadt mit ihren romantischen Pensionshäusern und prachtvollen Villen im Stil der Bäderarchitektur, in Ihrem mediterranen Charakter einzigartig auf Rügen. Die Athmosphäre der Altstadt ist geprägt von Galerien und Werkstätten, Cafés und Restaurants und immer wieder den Blick auf die Ostsee.

Mit 1450 Metern gehört die Sassnitzer Mole zu den längsten der Ostsee. Zu Beginn bieten Fahrgastschiffe Ausflugsfahrten entlang der Kreideküste bis zum Königstuhl, nach Kap Arkona oder zu den Seebrücken der Ostseebäder Rügens an. Am Ende wird Dein Spaziergang mit einem kleinen Leuchtfeuer belohnt. Von hier aus siehst Du die großen Pötte vom Hafen Sassnitz-Mukran aus zu den anderen Häfen oder den Off-Shore Windparks auslaufen, während die Kutter der  Fischer den Stadthafen anlaufen um Ihren Fang zu löschen.

Weil Sassnitz dem Meer die Südost-Seite zuwendet, scheint am Hafen die Sonne länger. Wenn sich anderswo auf Rügen bereits ein Schatten über die Seebrücke legt, herrscht an der Sassnitzer Strandpromenade noch südländische Abendstimmung.

 

Muße, Entspannung und Erholung

Füße hochlegen, aus dem Fenster schauen. Etwas tun ohne Ergebnis. Intensiv die Umgebung spüren, zu sich selbst finden. Zeit verbringen ohne etwas zu müssen. Singen, lesen, Karten spielen. Vielleicht ein Bild malen.

Fürstenhof Sassnitz - Bäderarchitektur

Einst als Sommerhotel in traditioneller Bäderarchitektur am prominentesten Platz in Sassnitz an der Seebrücke gebaut, ist der Fürstenhof heute einen Ferienappartement-Haus mit eigenständigen Ferienappartements, jedes davon mit einer eigenen großzügigen Loggia und atemberaubenden Meerblick. Das Apartment PANORAMA 103 wurde von uns vollständig saniert, neu und hochwertig ausgestattet. Hier trifft der historische Stil der gründerzeitlichen Bäderkultur auf modernes maritimes Wohnambiente. Hier findest Du eine inspirierende und erholsame Atmosphäre mit der Ostsee in allen Sinnen.

Nationalpark Jasmund

Das Einzigartige der Halbinsel Jasmund: Kreidefelsen am Meer

Der Nationalpark Jasmund liegt im Nordosten des Bundeslandes Mecklenburg- Vorpommern, auf der Insel Rügen. Dort befindet sich das Schutzgebiet im Osten der gleichnamigen Halbinsel zwischen Sassnitz im Süden und Lohme im Norden. Das Nationalparkgebiet umfasst den bis auf 161 m über die See aufragenden, überwiegend aus Kreidekalk aufgebauten und bewaldeten Höhenrücken der Stubnitz, die Steilufer und einen 500 m breiten, dem Strand unmittelbar vorgelagerten Bereich der Ostsee. Besonders markant für diesen Nationalpark und einzigartig in Deutschland sind die hohen, am Königsstuhl bis auf 118 m aufragenden Kreidekliffs. Der Nationalpark hat eine Größe von 3.100 ha. Davon sind 2.400 ha von Land- und 700 ha von Wasserflächen eingenommen.

Im Nationalpark Jasmund finden sich Zeugnisse verschiedener Epochen der Erd- und Menschheitsgeschichte. Das Spektrum reicht von Milliarden Jahren alten Gesteinen, die von eiszeitlichen Gletschern aus Skandinavien verschoben wurden, über die 70 Millionen Jahre alte Rügener Schreibkreide mit ihren Fossilien und Feuersteinen, die Bodendenkmäler aus frühgeschichtlicher Zeit bis zu einem aus Amerika stammenden Mammutbaum, der vor Ausweisung des Nationalparkes von einem Förstern gepflanzt wurde.